Aktuell | Sport | Jugend | Damen | Service 
Sie befinden sich hier: Jugend • 2016 • Nachwuchssportler

Zwei neue Nachwuchssportler im Schützengau Wolfstein

Victoria Leitner (2.v.l.) und Dominic Eider (3.v.l.) sind die neuen Nachwuchssportler des Schützengaues Wolfstein. Im Bild außerdem von links): 1. Gaujugendleiter Andreas Raab, 2. Gaujugendleiter Uli Reischl und 2. Bürgermeister Max Ertl. Foto: Fl. Duschl
Victoria Leitner und Dominic Eider beim Gaujugendtag vorgestellt – vorbildhaftes Auftreten der beiden Jungschützen

Böhmzwiesel. Im Rahmen des Gaujugendtages, der heuer bei Hubertus Böhmzwiesel stattfand, wurden traditionell wieder eine Jungschützin und ein Jungschütze als „Nachwuchssportler des Jahres“ vorgestellt. Beide haben nun die Möglichkeit, diesen Titel auch auf niederbayerischer Schützenbezirksebene zuerkannt zu bekommen.

Die beiden Laudationes, von den jeweiligen Heimatvereinen der Jungschützen angefertigt, trugen frühere „Nachwuchssportler“ vor. So beschrieb Patricia Leitner von Freischütz Schiefweg den achtzehnjährigen Dominic Eider von den Waldschützen Saulorn als „talentierten und im Verein sehr geschätzten und beliebten“ jungen Mann vor. Schon im Alter von zehn Jahren war Dominic dem Schützenverein beigetreten. Hieß dort zunächst das Motto „Spaß am Sport ohne Leistungsdruck“, so zeigte sich bald das herausragende Talent, und durch fleißiges Training konnten schon nach wenigen Jahren gute Platzierungen erreicht werden. Das gilt für vereinsinterne Wettbewerbe ebenso wie für Gaumeisterschaften, Jugendfernwettkämpfe und regionale Meisterschaften. Schließlich qualifizierte sich Dominic Eider regelmäßig auch für die Niederbayerische Meisterschaft.
Seit 2013 ist Dominic fester Bestandteil der ersten Luftgewehr-Mannschaft in seinem Verein. Bisher bestes Ergebnis bei den Rundenwettkämpfen waren 385 Ringe. Inzwischen trainiert der Jungschütze auch mit der Luftpistole und brachte es damit schon auf 339 Ringe. Auch bei den Wolfsteiner Schützen ist Dominic integriert.

Neben Training und Wettkampf sind auch die regelmäßige Mithilfe im Verein und die Beteiligung bei Festen und Umzügen für ihn selbstverständlich.
Am Gymnasium Freyung ist er als Schülermentor tätig, in der Pfarrei Hohenau als Ministrant, ist engagiertes Mitglied der KSJ Freyung und der Saulorner Theatergruppe, musiziert, betätigt sich als leidenschaftlicher Fischer und unternimmt gerne etwas mit der Familie oder mit Freunden.

Annalena Krinninger vom Schützenverein Drei-Länder-Eck Kernberg, Nachwuchssportlerin des vergangenen Jahres, verlas die Laudatio für Victoria Sarah Leitner vom Schützenverein Freischütz Schiefweg. Schon 2006 war Victoria dem Verein beigetreten, in dem ihr Großvater Gründungsmitglied war. Seit 2012 nimmt die sechzehnjährige Luftgewehrschützin regelmäßig an allen vereinsinternen Wettbewerben, Jugendfernwettkämpfen und regionalen Meisterschaften teil. Während sie vor zwei Jahren die Gaurundenwettkämpfe noch in der Jugendmannschaft bestritt, verstärkte sie in der letzten Saison bereits die dritte und in der aktuellen Runde die erste LG-Mannschaft in der Gauoberliga, wo sie mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist. Bei den Jugendfernwettkämpfen des vergangenen Jahres konnte sie bereits den ersten Platz belegen. 

Mit enorm großer Bereitschaft zu intensivem Training steckt sich die Schiefweger Jungschützin auch sehr ehrgeizige Ziele. So strebt sie bei einer der nächsten Deutschen Meisterschaften einen Platz unter den ersten zehn an, nachdem sie bereits im letzten Jahr mit 379 Ringen immerhin auf Platz 78 gekommen war. Vier Ringe mehr hatten bei der Bayerischen Meisterschaft für Platz 21 gereicht. Ebenso nahm sie am Erwin-Huber-Pokal und am Bayern-Pokal-Schießen teil. Einsatzfreudig beteiligt sich Victoria am Kadertraining des Schützenbezirkes Niederbayern im Stützpunkt Neukirchen, wo sie auch eine maßgefertigte Schießkleidung erhalten hat. Neben den schießsportlichen Erfolgen schätzt ihr Heimatverein auch Victorias großes Engagement bei vereinsinternen Feiern, Grillfesten, Jubiläen von befreundeten Vereinen, Siegerehrungen, Vereinsausflügen, Zeltlagern und Umzügen. Dabei gefällt die Jungschützin durch ihr vorbildliches Verhalten und Auftreten.  -fd

Rundenwettkämpfe

Gaumeisterschaft

Jahrgangstabellen



Waffenrecht:
Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz WaffVwV i.Z. mit dem Transport von Schusswaffen, Ausnahmegenehmigungen nach § 27 Abs. 4 WaffG und Lichtgewehren.

PDF >>

Zweitmitgliedschaft:
Wichtiger Hinweis für die Schützenmeister / Sportleiter von Leistungsgemeinschaften 
PDF >>