Aktuell | Sport | Jugend | Damen | Service 
Sie befinden sich hier: Jugend • Archiv • Gaujugendtag 2012

Wolfsteiner Schützenjugend bleibt in bewährten Händen

Uli Reischl und Andreas Raab als Gaujugendleiter bestätigt – Finalschießen beim Gaujugendtag


Rehberg. Spannende Finalkämpfe lieferten sich die derzeit besten Jungschützen im Schützengau Wolfstein zur Eröffnung des Gaujugendtages, der im Schützenheim von Birkenwald Rehberg abgehalten wurde. Auszeichnungen gab es für die Sieger der Jugendfernwettkämpfe und des Gaujugendschießens.
Gaujugendleiter Uli Reischl freute sich über die große Anzahl von Jugendlichen und Ehrengästen, die zum Teil schon mehrere Stunden vor dem Beginn des Gaujugendtages die Finalschießen in der Schüler-, Jugend- und Juniorenklasse an der elektronischen Anzeigetafel mitverfolgt hatten. Ein großes Dankeschön galt dem Rehberger Sportleiter Thomas Roßgoderer, der den Wettkampf umsichtig und routiniert geleitet hatte. 


Als Ehrengäste waren stellvertretender Landrat Behringer, der Graineter Bürgermeister Kaspar Vogl, Gauehrenschützenmeister Gerhard Krenn, der frühere Gaujugendleiter Josef Greiner und Gauschützenmeister Albert Grünzinger gekommen.


In seinem Jahresbericht ging der Gaujugendleiter zunächst auf die Niederbayerischen Meisterschaften des vergangenen Jahres ein, bei denen 26 Jugendliche mit sechs Mannschaften starteten. Dabei konnten einige Niederbayerische Meistertitel und weitere gute Platzierungen errungen werden. An den Bayerischen Meisterschaften nahmen vier Jungschützen teil. Sogar bei den Deutschen Meisterschaften waren einige Wolfsteiner Jugendliche vertreten, darunter Kristin Zanner von Neureut 21, die auch deutsche Meisterin wurde.
Weitere Erfolge aus Wolfsteiner Sicht gab es beim Shooty-Cup in Passau, wo sich Annalena Krinninger den zweiten Platz in der Einzelwertung sicherte. Die Mannschaft von Dreiländereck Kernberg wurde Sechste. Einen neunten Platz unter 23 Mannschaften holte sich das Wolfsteiner Team beim Walter-Ballin-Pokal in Eggenfelden. Am Zeltlager in Finsterau beteiligten sich fünfzig Jugendliche und ihre Betreuer. Auch heuer wird wieder in Finsterau gezeltet, und zwar vom 27. bis 29. Juli. Das Erwin-Huber-Pokalschießen in Rehberg entschied der Gau Deggendorf denkbar knapp mit einem einzigen Ring Vorsprung vor dem Titelverteidiger Wolfstein für sich. Beste in der Einzelwertung war die Neureuterin Kristin Zanner mit 391 Ringen. 
Der Gaujugendleiter bedauerte, dass die Teilnehmer für die Jugendfernwettkämpfe und das Gaujugendschießen leider immer weniger würden. Erfreulich sei dagegen der Zuspruch bei der Schüler-Sonderrunde mit fünfzig Startern aus elf Vereinen.


Stellvertretender Landrat Helmut Behringer äußerte in seinem Grußwort die Genugtuung, dass sich Wolfsteiner Jungschützen dank hervorragender Jugendarbeit bis hinauf zur Deutschen Meisterschaft sehen lassen können.
Der Graineter Bürgermeister Kaspar Vogl lobte die spannenden Finalwettkämpfe und meinte, man könne die Jugend durchaus noch begeistern. Zweiter Gauschützenmeister Albert Grünzinger gratulierte den Siegern und Platzierten und dankte Gaujugendleiter Uli Reischl für die geleistete Arbeit sowie den Rehberger Schützen für ihre professionelle Ausrichtung der drei Finalschießen. 

Die anstehenden Neuwahlen leitete Gauehrenschützenmeister Gerhard Krenn: 
1. Gaujugendleiter Uli Reischl, 
2. Gaujugendleiter Andreas Raab, 
1. Gaujugendsprecherin Laura Mayerhofer, 2. Gaujugendsprecherin Verena Rosenberger, 
1. Gaujugendsprecher Michael Kloiber, 2. Gaujugendsprecher Martin Pfeiffer. 
Beisitzer sind Regina Lang, Margit Rosenberger, Tobias Schmid und Simon Stockinger. 

Der einstimmig wiedergewählte 1. Gaujugendleiter Uli Reischl bekundete allerdings, dass er nach der zweijährigen Wahlperiode sein Amt in andere Hände übergeben möchte. Für langjährige Mitarbeit in der Gaujugendleitung wurden Reinhold Hackl, Sonndorf, und Fritz Eisner, Jandelsbrunn, ausgezeichnet. 

Siegerehrung:

Schülerklasse/Sonderrunde, LG aufgelegt (50 Starter): 
Einzelwertung: 1. Annalena Fürst, Haus am Wald (529 Ringe, nach drei Wettkämpfen), 2. Tobias Seibold, Jandelsbrunn (523), 3. Philipp Schrang, Atzldorf (518 Ringe), 4. Larissa Lütje, Philippsreut (502), 5. Johannes Gibis, Böhmzwiesel (498), 6. Sebastian Baier, Philippsreut (497), 7. Johannes Mertl, Jandelsbrunn (497), 8. Marina Müller, Marchzipf (490), 9. Anna-Lena Dürrmeier, Saulorn (487), 10. Lukas Ascher, Kernberg (487). 

Blattlwertung:
1. Felix Petermaier, Neureut (1,5-Teiler), 2. Elias Philipp (10,9), 3. Tobias Denk (16,2), 4. Anna-Lena Fürst (32,9, alle Haus am Wald), 5. Tobias Seibold, Jandelsbrunn (33,8), 6. Philipp Schrang, Atzldorf (38,1), 7. Willi Müller, Böhmzwiesel (38,9), 8. Jannik Raab, Kernberg (43,9), 9. Sebastian Baier, Philippsreut (45,4), 10. Maximilian Manzenberger, Atzldorf (47,5).

Jugendfernwettkämpfe:

Schüler, Einzelwertung (19):
1. Eva Boxleitner, Haus am Wald (570), 2. Annalena Krinninger, Kernberg, (563), 3. Jonas Schmid, Rehberg (548).

Mannschaft (2):
1. Haus am Wald (1563), 2. Klafferstraß (1538). 

Jugend, Einzel (36): 1. Annalena Königseder, Kühbach (1108), 2. Ludwig Moser, Sonndorf (1090), 3. Jasmin Köck, Haidmühle (1090), 4. Johannes Blöchl, Kühbach (1083), 5. Lisa Ratschmann, Haidmühle (1069). 

Mannschaft (9): 1. Böhmzwiesel (3088), 2. Sonndorf (3086), 3. Saulorn (3082).

Junioren, Einzel (29)
: 1. Kevin Zanner (1150), 2. Sabrina Stockinger (1143, beide Neureut), 3. Martin Pfeiffer, Sonndorf (1122), 4. Stefan Parockinger, Böhmzwiesel (1096), 5. Fabian Lendner, Saulorn (1089).

Mannschaft (5):
1. Sonndorf (3170), 2. Saulorn (3108), 3. Neureut (3070).

Luftpistole, Einzel (5): 1. Thomas Wilhelm, (1052), 2. Maximilian

Rundenwettkämpfe

Gaumeisterschaft

Jahrgangstabellen



Waffenrecht:
Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz WaffVwV i.Z. mit dem Transport von Schusswaffen, Ausnahmegenehmigungen nach § 27 Abs. 4 WaffG und Lichtgewehren.

PDF >>

Zweitmitgliedschaft:
Wichtiger Hinweis für die Schützenmeister / Sportleiter von Leistungsgemeinschaften 
PDF >>